• Deutsch
  • English
  • facebook.fir.de
  • twitter.fir.de
  • xing.fir.de
  • youtube.fir.de
FIR e. V. an der RWTH Aachen

Ersatzteilmanagement

Optimierung und Sicherstellung der Ersatzteilversorgung


Besonders im Bereich des Ersatzteilmanagements sehen sich Unternehmen vermehrt verschärften Marktanforderungen wie kurzen Reaktionszeiten, hoher Liefertreue, steigendem Kostendruck oder kürzeren Produktlebenszyklen ausgesetzt. Diese immer höheren Anforderungen haben zur Folge, dass die Servicelogistik regelmäßig vor dem Hintergrund des für die kommenden Jahre zu erwartenden Wachstums hinterfragt und gegebenenfalls restrukturiert werden sollte. So kann die Instandhaltung auch in den kommenden Jahren reaktionsfähig sein.

Das Competence-Center Instandhaltung unterstützt Sie mit einer strukturierten Vorgehensweise, bei der zunächst die derzeitige Ist-Situation des Ersatzteilenetzwerks aufgenommen wird. Dabei werden alle Bedarfsstandorte, Lager und historische Verbräuche mithilfe einer speziellen Software analysiert. In einem nächsten Schritt gilt es, gemeinsam mit den Mitarbeitern Ihres Unternehmens die für die nächsten Jahre zu erwartenden Veränderungen im Ersatzteilenetzwerk abzuschätzen. Informationen aus dem Vertrieb dienen dabei ebenso als Input wie geplante Produktionsstückzahlen, planbare Wartungsintervalle und ggf. anstehende strukturelle Änderungen. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen werden dann Zukunftsszenarien mit unterschiedlicher Anzahl und Lokalisierung von Lagerstandorten erstellt. Auf Basis der erarbeiteten Szenarien wird dann für Ihr Unternehmen unter Berücksichtigung zukünftiger Herausforderungen der Tradeoff zwischen Teileverfügbarkeit und Kapitalbindung quantifizierbar. Ergebnis des Projekts ist eine Entscheidungsvorlage, die Sie in die Lage versetzt, für Ihr eigenes Unternehmen begründet Entscheidungen für die Auslegung des zukünftigen Ersatzteilenetzwerks zu treffen.

Ihr Ansprechpartner

Kurz, Michael

(c) 2009-2017 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.fir.rwth-aachen.de