FIR-Edition Forschung, Reihenband 13
SoReMa
Selbstoptimierende Regelung der artikelbezogenen Materialbeschaffung

Hrsg.: Günther Schuh, Volker Stich

FIR (2014)
ISBN 978-3-943024-18-0
EUR 25,00 zzgl. Porto und Verpackung

Kurzfassung

Problemstellung:
Für kleine und mittlere Unternehmen ist der Einsatz von Logistikkonzepten wie Just-in-time oder von Konsignationslagern aufgrund geringer Marktmacht nur schwer realisierbar. Die Unternehmen sehen sich einer steigenden Dynamik der Unternehmensumwelt, Versorgungsengpässen auf Beschaffungsseite und einer erschwerten Fremdkapitalbeschaffung gegenüber. Der Konflikt zwischen hoher Versorgungssicherheit und hohen Bestandskosten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um diesem Trend entgegenzuwirken, gestalten KMU ihre Produktion und Distribution zunehmend auftragsbezogen, was oftmals nicht mit den geforderten niedrigen Lieferzeiten in Einklang gebracht werden kann.

Lösungskonzept:
Um bestmöglich auf Veränderungen in der Unternehmensumwelt zu reagieren, war das Ziel des Forschungsprojekts "SoReMa Selbstoptimierende Regelung der artikelbezogenen Materialbeschaffung" daher, eine einfache Entscheidungsunterstützung für Disponenten zu entwickeln, welche zur Wahl der situativ bestgeeigneten Dispositionslogik herangezogen werden kann. Die Entscheidungsunterstützung besteht aus einem Simulationsmodell, welches die Auswirkungen bei Veränderung verschiedener beschaffungslogistischer Einflussgrößen aufzeigt. Die gewonnenen mathematischen Beschreibungsmodelle konnten zur Entwicklung eines Softwaredemonstrators genutzt werden, welcher gleichzeitig als Schulungsmöglichkeit bereitgestellt wird.

Edition Forschung "SoReMa":
Das IGF-Vorhaben 16979 N des FIR e. V. an der RWTH Aachen, Campus-Boulevard 55, 52074 Aachen wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Bestellung