So bestimmen Sie Ihre optimale Netzstruktur

Supply-Chain-Design


Zur Erreichung der wesentlichen Zielgrößen der Logistik genügen historisch gewachsene Beschaffungs-, Produktions-, oder Distributionsstrukturen oft nicht. Bei der Identifizierung von Optimierungspotenzialen in Ihren Logistiknetzwerken unterstützt Sie das FIR.

Die frühzeitige Anpassung des logistischen Netzwerks und die Optimierung der Lagerstruktur stellen eine wichtige strategische Aufgabe für erfolgreiche Unternehmen dar. Bereits die Erhöhung der Transparenz innerhalb der Lieferkette kann die Grundlage zur Erkennung und Ausschöpfung von Potenzialen in Ihrem Wertschöpfungsnetzwerk bilden. Zur Optimierung der Netzwerkstruktur beraten wir Sie bereits bei der Auswahl adäquater Zielgrößen und anschließend bei der Optimierung Ihres Distributionsnetzwerkes. Dafür nehmen wir die Struktur Ihres Produktions-, Lager-, und Transportnetzwerks auf und untersuchen die historischen und prognostizierten Warenströme. Mithilfe einer um unternehmensspezifische Daten angepassten Simulation können so Zukunftsszenarien entwickelt und eine Entscheidungsgrundlage zur Optimierung der Netzwerkstruktur geschaffen werden.

Zur zielgerichteten Ableitung konkreter Mehrwerte unterstützt Sie das FIR bei folgenden Tätigkeiten:

  • Standortauswahl
  • Liefergebietsoptimierung
  • Transporttarifprüfung
  • Produktions- und Distributionsnetzwerkgestaltung
  • Erhöhung des Servicegrads
  • Analyse von Prognoseszenarien
  • Netzwerkkonsolidierung
     

Zudem bietet die Auswahl angepasster IT-Systeme und die Bestimmung zielgerichteter Kooperationsformen große Potenziale. Das FIR unterstützt Sie beim Erkennen und Ausschöpfen dieser und weiterer Potenziale in Ihrem Wertschöpfungsnetzwerk.

Kontaktieren Sie uns gerne über die funktionale E-Mail-Adresse scd@fir.rwth-aachen.de oder wenden Sie sich an die genannten Ansprechpartner.