FIR-Edition Forschung, Reihenband 20
ELIAS
Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0

RHrsg.: Günther Schuh, Volker Stich

FIR (2018)
ISBN 978-3-943024-29-6
EUR 25,00 zzgl. Porto und Verpackung

Kurzfassung

Ausgangspunkt des ELIAS-Verbundprojekts ("Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0"), dessen Kernergebnisse in dem vorliegenden Band vorgestellt werden, bildeten die mit der Digitalisierung und dem Wandel zur Industrie 4.0 einhergehenden Veränderungen in der Arbeitswelt. Zielsetzung des Verbundprojekts war es, Ansätze und Konzepte für die Gestaltung von Produktions- und Arbeitssystemen zu entwickeln, welche die Lernförderlichkeit als elementaren Bestandteil bereits im Entstehungsprozess einplanen und darüber hinaus die kontinuierliche Verbesserung in Bezug auf die Lernförderlichkeit sicherstellen. Unter der Leitung des FIR e. V. an der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und der Deutschen MTM-Vereinigung sowie mit den Anwendungspartnern Xervon Instandhaltung GmbH, Hella KGaA Hueck & Co., FEV GmbH und Zwiesel Kristallglas AG wurde eine Vielzahl an wissenschaftlichen Konzepten und Modellen in dem Themenbereich entwickelt und in Form von Usecases bei den vier Anwendungspartnern sowie in der Demonstrationsfabrik Aachen umgesetzt.

In dem vorliegenden Band werden die zwischen 2013 und 2016 erarbeiteten Ergebnisse vorgestellt. Dabei werden die vielzähligen im Rahmen des Projekts erstellten Publikationen anwenderfreundlich zusammengefasst. Zunächst werden die wesentlichen Grundlagen für das Lernen im Prozess der Arbeit vorgestellt. Hierbei werden begriffliche Definitionen und die zentralen Aspekte und Rahmenbedingungen für das Lernen im Prozess der Arbeit betrachtet, bevor darauf aufbauend ein integratives Modell der Lernförderlichkeit vorgestellt wird. Im Anschluss wird das Lernen im Prozess der Arbeit in den beiden Teilaspekten "Lernen für die Arbeit" und "Lernen aus der Arbeit" beleuchtet.

Darauf aufbauend werden einige ausgewählte Konzepte und Ergebnisse des ELIAS-Verbundprojekts herausgegriffen. Hierbei wird auf die Implementierung von digitalen Lernlösungen, ein Migrationskonzept für die Erreichung einer stärkeren Arbeitsbezogenheit der Personalentwicklung, ein Planungstool zur Lernförderlichkeitsbilanzierung sowie die realisierte ELIAS-Expertencommunity eingegangen.

Ein weiterer zentraler Bestandteil der Ergebnisse des ELIAS-Verbundprojekts sind die Lösungen, die für die konkreten Anwendungsfälle der vier Industriepartner sowie in der Demonstrationsfabrik Aachen entwickelt und implementiert wurden. Dementsprechend werden die unterschiedlichen Ausgangssituationen inklusive der damit einhergehenden Herausforderungen beschrieben und die von den ELIAS-Partnern ergriffenen Maßnahmen erläutert.

Resümierend werden in dem vorliegenden Band mögliche weitere Anschlusspunkte und Forschungsbedarfe, die sich im Laufe des Projekts ergeben haben, zur Diskussion gestellt. Der Band schließt mit einem Fazit zu den erreichten Erkenntnissen und Ergebnissen für Wissenschaft und Praxis, die im Rahmen des ELIAS-Verbundprojekts erzielt wurden.

Bestellung