Dienstleistungsmanagement

Leistungssysteme entwickeln, erbringen und vermarkten


Viele Unternehmen befinden sich mitten in der Entwicklung vom Produzenten zum Service- bzw. Lösungsanbieter. In einer zunehmend digital vernetzten Welt differenzieren sich erfolgreiche Industrie-Unternehmen durch industrielle Services und die Erweiterung ihres Angebots um digitale Leistungen.

Im Zentrum der Betrachtung steht die konsequente Ausrichtung am Kundennutzen im Sinne der Service-Dominant-Logic. Durch die Verbindung smarter Produkte mit physischen und digitalen Leistungen zu hybriden Leistungsbündeln wird ein überlegener Kundennutzen erzeugt. Ziel ist die Etablierung digitaler Geschäftsmodelle, die sich im Wesentlichen durch Skalierbarkeit und Prognosefähigkeit auszeichnen.

Das Dienstleistungsmanagement orientiert sich mit  Subscription Business Management, Service-Engineering und Lean Services  an den zentralen Herausforderungen, die sich im Service durch die Digitalisierung ergeben. Dazu zählen:

  • Aufbau von Verständnis über sowie die Entwicklung und Etablierung von partizipativen Geschäftsmodellen in vernetzten Ökosystemen.
  • Entwicklung des digitalen Schattens für Service- und Instandhaltungsbereiche sowie Beherrschung moderner Verfahren der Datenanalyse und der künstlichen Intelligenz.
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Service- und Digitalgeschäfts durch permanente Inoovation der Leistungen 
  • Organisation der Informations- und Wissensverteilung sowie Arbeitsgestaltung im Unternehmen.
»Wir ermöglichen Unternehmen und Unternehmenseinheiten, kundennutzenorientierte Leistungssysteme für ihre externen und internen Kunden zu gestalten, zu vermarkten und effizient zu erbringen.«

M.Sc. Jana Frank, Bereichsleiterin Dienstleistungsmanagement

Add2Log

Im Projekt Add2Log wird eine unternehmensübergreifende, softwarebasierte Plattform entwickelt und prototypisch implementiert, welche die zentralen Koordinationsfunktionen für ein neu entstehendes Wertschöpfungsnetzwerk zwischen Produzenten, Logistikern und Dritten bereitstellt. So werden die Potenziale von additiver Fertigung und agiler Logistik vereint und manifestieren sich in neuen Geschäftsmodellen.

mehr
Analytics4Innovation

Ziel des Projektvorhabens ist es KMU aus dem Maschinenbau zu befähigen, aus ihren verfügbaren Daten gemeinsam mit ihren Kunden binnen kurzer Zeit innovative Mehrwertdienstleistungen zu entwickeln.

mehr
Digivation

Zielsetzung des Projekts ist die Entwicklung von generischen und anwendbaren Best Practices für die Entwicklung, die Vermarktung und die Erbringung digitaler Dienstleistungen. Dafür werden Konzepte des Service- Engineerings sowie der Individualisierung und Kundenintegration zusammengebracht und zu digitalen Prozessinnovationen verbunden. Übergeordnete Zielstellung ist die Beschleunigung der digitalen Transformation der Wirtschaft durch Dienstleistungsinnovationen. Ausgehend von dieser integrierten Perspektive unterstützt Digivation die Verbundprojekte in der Förderlinie Dienstleistungsinnovation durch Digitalisierung bei der Erarbeitung und dem Transfer ihrer Projektergebnisse.

mehr
E-Mas

Das Verbundprojekt E-Mas zielt darauf ab, Weiterbildungsangebote für die mexikanische Automobilindustrie zu erarbeiten und zu exportieren. So sollen Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Produktivitätsmanagement, arbeitsbezogenes Lernen, Werkzeugbau und Lean Management vermittelt werden, um die lokalen Beschäftigten für den Wandel zur Industrie 4.0 zu befähigen und das weitere Branchenwachstum zu fördern. Darüber hinaus wird die Metaebene der Bildungsdienstleistungsentwicklung für den Export adressiert und ein digitales Planungstool hierfür konzipiert.

mehr
MeProLI

Zielsetzung des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik zur Gestaltung von Prozessbaukästen und zur aufwands-/nutzenoptimalen Standardisierung von Leistungserstellungsprozessen im Industrieservice. Mithilfe der Projektergebnisse sollen besonders kleine und mittelständische Unternehmen der Industrieservicebranche in die Lage versetzt werden, die Effizienz ihrer Leistungserstellung systematisch zu steigern. Die Ergebnisse sollen dabei helfen, Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und unter Berücksichtigung von Aufwands- und Nutzenaspekten auszuwählen und umzusetzen.

mehr
ReleasePro

Ziel dieses Forschungsvorhabens war die Entwicklung eines Service-Release-Managements, mit dem KMU in der Kleinserienfertigung des Maschinenbaus notwendige Änderungen an ihren AS-DL systematisch identifizieren und effizient in ein Service-Release umsetzen können.

mehr
Sales Service

Das Projekt Sales-Service hat zum Ziel, Servicetechniker in den aktiven Vertrieb von Services und Produkten zu integrieren und damit das Vertriebspotenzial aus ihrer regelmäßigen und intensiven Kundeninteraktion zu nutzen. Hierzu wird eine Analytics-basierte Vertriebsunterstützung für Servicetechniker (Algorithmen für Open-Source-Software) gestaltet, die ihnen die notwendigen Vertriebsinformationen bereitstellt. Zudem werden Aufbau- und Ablauforganisation (Blueprints & Referenzprozesse) sowie die entsprechenden Managementinstrumente (Balanced Scorecard & Anreizsystem) für einen vertriebsorientierten Service entwickelt.

mehr
Smart-Farming-Welt (SmarF)

Das Projektziel besteht in der herstellerübergreifenden Vernetzung von Maschinen im landwirtschaftlichen Pflanzenbau mithilfe einer Serviceplattform. Auf Basis der intelligenten Systeme werden auf der Plattform kontextsensitive Smart Services angeboten, die die Produktivität der landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion erhöhen.

mehr
WertGeiD

Zielsetzung des Forschungsvorhabens WertGeiD war es, kleine und mittlere industrielle Dienstleister dabei zu unterstützen, die Wirkung der Gestaltungsprinzipien des Lean Managements auf den Wertbeitrag des Dienstleistungserstellungsprozesses zu verstehen und die nötige Expertise zur erfolgreichen Implementierung der Gestaltungsprinzipien aufzubauen.

mehr

Publikationen


FIR-Jahrbuch
Das Jahrbuch gibt einen Überblick über die Vielfalt 
unserer Projekte und Tätigkeiten. Es wendet sich 
vorwiegend an die Bezugsgruppen des FIR.
Sie können das Jahrbuch online durchblättern oder 
als PDF-Datei herunterladen

Wissenschaftliche Veröffentlichungen unserer 
Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter veröffentlichen regelmäßig Artikel in Fachjournalen. Sie finden die Veröffentlichungen auf den Mitarbeiterseiten der jeweiligen Autoren.

alle Publikationen