• Deutsch
  • English
  • facebook.fir.de
  • twitter.fir.de
  • xing.fir.de
  • youtube.fir.de
  • linkedin.fir.de
FIR e. V. an der RWTH Aachen

SelfOrder

Selbstoptimierende und auftragstypenbezogene Regelung der Auftragseinlastung in Überlastsituationen bei KMU mit einem hohen Anteil an kurzfristigen Auftragseingängen


Ziel des Forschungsprojekts war es, für KMU eine selbstoptimierende Auftragseinlastung in Form einer Entscheidungsunterstützung zu gestalten, um den hohen Anteil an kurzfristigen Auftragseingängen insbesondere in Überlastsituationen besser beherrschen zu können.

Im geplanten Forschungsvorhaben sollte eine valide und verständliche Entscheidungsunterstützung zur selbstoptimierenden Auftragseinlastung für produzierende KMU mit einem hohen Anteil an kurzfristigen Auftragseingängen und besonderem Fokus auf Überlastsituationen entwickelt werden. Diese sollte in Kombination mit den in IT-Systemen bestehenden Verfahren der Auftragseinlastung, die durch eine Interaktion zwischen Produktionsplaner und IT-System gekennzeichnet ist, verwendet werden, um besonders in Überlastsituationen zeitnah und anforderungsgerecht auf marktseitige Einflüsse reagieren zu können. Für Produktionsplaner in KMU sollten im Rahmen des Forschungsvorhabens folgende Fragestellungen für eine zielkonforme Priorisierung von Aufträgen in Überlastsituationen geklärt werden:

  • Wie kann ich als Produktionsplaner die wichtigen Aufträge in Überlastsituationen schnell identifizieren?
  • Wie wirkt sich die Priorisierung auf die Realisierung meiner bereits bestehenden Aufträge aus?
  • Wie kann ich meine logistischen Zielgrößen trotz meines manuellen Eingreifens möglichst positiv beeinflussen?

Projektpartner

Dieses Projekt wird/wurde bearbeitet innnerhalb der folgenden Branchen:

  • Bauwesen
  • IT, Software und Internet
  • Konsumgüter
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Mess- und Automatisierungstechnik

Einordnung des Projekts in die Themenlandschaft des FIR

  • Themenfeld: Produktionsmanagement
  • Forschungsschwerpunkte:
    Auftragsmanagement - Produktionsregelung

Ihr Ansprechpartner

Reschke, Jan

Laufzeit

01.01.2013 - 30.06.2014

Förderkennzeichen

17555 N

Projektträger

Logo des Projekttraegers Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF)

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF)

Förderhinweis

Das IGF-Vorhaben 17555 N der Forschungsvereinigung FIR e. V. an der RWTH Aachen, wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

(c) 2009-2018 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.fir.rwth-aachen.de