RWTH-Zertifikatskurs "Chief Supply-Chain-Manager"


Zeitraum: 17.10.19 - 19.10.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Supply-Chain-Manager" Herbst 2019 (Zwei Präsenzmodule: 17.10. - 19.10. & 24.10. - 26.10.2019)

Weitere Kurstermine entnehmen Sie bitte der Listung weiter unten.

Die Broschüre zum Kurs

Broschüre 2019 Herbst

Zielgruppe:

Sie sind Bereichs- oder Abteilungsleiter, Gruppenleiter, Projektmanager oder Nachwuchsführungskraft und möchten Ihre Kenntnisse in den Bereichen Supply-Chain-Management und Logistik erweitern und vertiefen? Dann ist der Zertifikatskurs "Chief Supply-Chain-Manager" für Sie die beste Wahl!

Kursinhalte und -aufbau:

Der Kurs "Chief Supply-Chain-Manager" ist Bestandteil eines zertifizierten Weiterbildungsprogramms der RWTH Aachen. Er findet in zwei Präsenzmodulen à drei Tage statt und einem Modul, in dem Sie selbständig und ortsungebunden einen Business-Case bearbeiten.

Ihre Vorteile:

Zielsetzung unseres Zertifikatskurses ist es, den Teilnehmern ein tiefgreifendes Verständnis hinsichtlich der Aufgabengebiete, Herausforderungen und Zielgrößen von unternehmensübergreifenden Supply-Chain-Netzwerken und logistischen Prozessen praxisorientiert zu vermitteln. Des Weiteren erhalten die Teilnehmer des Zertifikatskurses umfassende Schlüsselfähigkeiten zur richtigen Auswahl und Anwendung moderner Methoden und Standards in der Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik.

Im ersten der zwei dreitägigen Präsenzmodule werden die folgenden Themenfelder behandelt:

Beschaffung in Supply-Chains

Steigende Komplexität und erhöhte Dynamik in verteilten Wertschöpfungsnetzwerken stellen den Einkauf und die Beschaffung vor große Herausforderungen. Höhere Prozess- und Beschaffungskosten sowie eine geringere Transparenz im Lieferantenportfolio sind häufig die Folge. Die daraus resultierenden Problem- und Potenzialfelder für die Supply-Chain werden hingegen meist nicht sofort sichtbar. Strategien und Methoden des Beschaffungs- und Lieferantenmanagements helfen, die Beschaffungskosten zu reduzieren sowie Transparenz und Systematik in das Lieferantenportfolio zu bringen.

In diesem Zusammenhang werden die folgenden Themen behandelt:

  • Strategischer Einkauf und Beschaffungslogistik in der Praxis,
  • Simulation von logistischen Problemfeldern bei der Beschaffung in Logistiknetzwerken,
  • Möglichkeiten und Nutzen des Einsatzes von E-Procurement und EDI in Beschaffung und Logistik.

Fertigung & Produktionslogistik

Für produzierende Unternehmen stellt die Produktion als Bindeglied zwischen der Beschaffungs- und Distributionslogistik oft das entscheidende Gestaltungsfeld dar. Die Produktions- und Logistikprozesse müssen hierzu entsprechend gestaltet, geplant und gesteuert werden. Das Themenfeld "Produktionslogistik" behandelt Verfahren und Methoden zur Optimierung der Produktionsplanung und -steuerung im Unternehmen. Vorgestellt werden Zielgrößen und Methoden der Produktionsplanung und -steuerung sowie des Produktions- und Logistikcontrollings.

Zu den behandelten Aspekten gehören:

  • Grundlagen der Produktionslogistik,
  • Fertigungssteuerung und Lagerprozesse,
  • Verfahren der Montagesteuerung,
  • Logistik-Controlling und Engpassanalyse.

Strategische Planung in Supply-Chains

Der Themenblock "Strategische Planung in Supply-Chains" fokussiert die strategische Gestaltung von inner- und überbetrieblicher Logistik. Damit bewegen sich die Themen des dritten Kurstages mehr auf einer strategischen Ebene. Es werden Methoden und Verfahren zur strategischen Planung mit Fokus Supply-Chain-Management und Logistik vorgestellt.

Folgende Themenbereiche stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Strategische Planung mit Fokus Supply-Chain-Management
  • Strategische Planung mit Fokus Logistik

Das zweite dreitägige Präsenzmodul

Prozess- und Bestandsmanagement

Im Themenfeld "Prozess- und Bestandsmanagement" werden Fragen der optimalen Bedarfs-, Bestands- und Beschaffungsplanung sowie der Gestaltung der zugrundeliegenden Auftragsabwicklungsprozesse behandelt. Zusätzlich wird anhand der Prozesskostenrechnung aufgezeigt, wie sich Prozesskostensätze ermitteln und sich Kostentreiber in Logistikprozessen identifizieren lassen.

Im Einzelnen werden die nachfolgenden Themen behandelt:

  • Vorstellung von praxisorientierten Ansätzen zur Bedarfs-, Bestands- und Beschaffungsplanung,
  • Verfahren zur Prozessoptimierung in Beschaffung und Logistik und
  • Vorstellung der Prozesskostenrechnung inkl. Fallbeispiel.

Supply-Chain-Management und Distribution

Eine wesentliche Aufgabe des Supply-Chain-Managements ist die effektive Konzeption der überbetrieblichen Logistik. Abhängig von Unternehmenstyp, Produktportfolio und Marktcharakteristika haben in den letzten Jahren zahlreiche Supply-Chain-Strategien Anwendung in Logistiknetzwerken gefunden. Im Themenfeld "Supply-Chain-Management und Distribution" werden daher die jeweiligen Zielsetzungen und Anwendungsgebiete dieser Strategien und Konzepte näher beleuchtet. Die Distribution stellt das logistische Bindeglied zwischen der Produktionslogistik und der Beschaffung durch die Kunden dar. Die effektive Organisation und Gestaltung der Distributionslogistik, aber auch das effektive Management der überbetrieblichen Lieferkette stellen Unternehmen oft vor große Herausforderungen. So ergeben sich beispielsweise Fragen nach der optimalen Distributionsstruktur oder der wirtschaftlichen Integration von Logistikdienstleistern in das Netzwerk. Je nach Branche und Produktprogramm sind hierbei differenzierte Anforderungen an die Gestaltung der Distribution und der Lieferkette zu berücksichtigen.

Zusammengefasst sind die folgenden Themen Gegenstand der Betrachtung:

  • Effektives Management der überbetrieblichen Lieferkette (inkl. Workshop),
  • Organisation und Gestaltung von Distributionsnetzwerken.

Zertifikatsprüfung

Der Zertifikatskurs "Chief Supply-Chain-Manager" schließt an diesem Tag mit einer zweistündigen Multiple-Choice-Prüfung ab. Darüber hinaus wird die erfolgreiche Teilnahme an den Workshops in die erbrachte Prüfungsleistung einbezogen. Nach bestandener Prüfung wird das Zertifikat direkt im Anschluss an die Kursteilnehmer überreicht. Eine Wiederholung der Prüfung bei Nichtbestehen ist nach Absprache mit dem Kursleiter möglich.

Weitere Termine


04.09.19 - 06.09.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Maintenance Manager"

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Maintenance Manager" Herbst 2019 (Zwei Präsenzmodule: 04.09. - 06.09. & 18.09. - 20.09.2019)

Details/Anmelden

18.09.19 - 20.09.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief ERP Project Manager“

RWTH-Zertifikatskurs "Chief ERP Project Manager" Q3/2019 (Zwei Präsenzmodule: 18.09. - 20.09. & 09.10. - 11.10.2019)

Details/Anmelden

26.09.19 - 28.09.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Information Manager"

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Information Manager" Herbst 2019 (Zwei Präsenzmodule: 26.09. - 28.09. & 10.10. - 12.10.2019)

Details/Anmelden

04.11.19 - 06.11.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Service Manager"

Kurs Herbst 2019 (Zwei Präsenzmodule: 04.11. - 06.11. & 18.11. - 20.11.2019)

Details/Anmelden

06.11.19 - 08.11.19

RWTH-Zertifikatskurs "Business Transformation Manager"

RWTH-Zertifikatskurs "Business Transformation Manager" Herbst 2019 (Zwei Präsenzmodule: 06.11. - 08.11. & 19.11. - 21.11.2019)

Details/Anmelden

06.11.19 - 08.11.19

RWTH-Zertifikatskurs "Chief ERP Project Manager“

RWTH-Zertifikatskurs "Chief ERP Project Manager" Q4/2019 (Zwei Präsenzmodule: 06.11. - 08.11. & 02.12. - 04.12.2019)

Details/Anmelden