Arbeitskreis "Service-Business"


Zeitraum: 23.03.18 - 23.03.18

Potenziale der Blockchain-Technologie im After-Sales-Service

Zielgruppe

Die Zielgruppe des Arbeitskreises "Service Business" sind Experten des industriellen Servicegeschäfts.

Wir bieten eine Plattform für produzierende Unternehmen, Unternehmen der Prozessindustrie und der Zukunftsbranchen, wie erneuerbare Energien, Medizintechnik sowie für unabhängige Service-Provider für die genannten Branchen.

Der Nutzen für Sie

Der vom FIR gegründete Arbeitskreis organisiert den Erfahrungsaustausch zwischen Experten. Der Arbeitskreis Service-Business...

  • bietet Experten und Führungskräften aus dem Service die Möglichkeit zur Diskussion mit anderen Kollegen,
  • bietet fachlichen Austausch und Erfahrungsberichte für gegenseitiges Lernen,
  • greift aktuelle Themen auf entwickelt und erarbeitet neue Ideen und Ansätze für den Service, neue und klare Servicestrategien, neue Argumentationsansätze,
  • pflegt einen offenen, ehrlichen und vertrauensvollen Umgang unter Berufskollegen,
  • ist keine Vertriebsveranstaltung.

Weitere Informationen inkl. Anmeldemöglichhkeit zu dem Arbeitskreis entnehmen Sie bitte der Veranstaltungshomepage service-business.net.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anfragen an die folgende E-Mail-Adresse:
ak_service-business@fir.rwth-aachen.de

Das 23. Treffen des Arbeitskreises Service-Business findet am 23. März 2018 ab 9:00 Uhr in Aachen beim FIR an der RWTH Aachen  statt.

Das Thema des Treffens ist "Potenziale der Blockchain-Technologie im After-Sales-Service".

Inhalt des Treffens:

Im Rahmen des Termins möchten wir u. a. den folgenden Fragen nachgehen:

  • Was ist Blockchain?
  • Was kann die Technologie und was nicht?
  • Welche Einsatzpotenziale ergeben sich im After-Sales-Services in der mittleren Frist?
  • Welchen Herausforderungen stehen Industrieunternehmen gegenüber? 
  • Was sind konkreter Anwendungsbeispiele aus dem technischen Service?

Impulsvorträge aus der Praxis liefern u. a. der TÜV Rheinland (Hr. Kuckartz) und Siemens (Hr. Rathgeb) sowie das Start-up Madama (Hr. Schreier). Anschließend findet eine Diskussion mit allen Teilnehmern/innen zu den jeweiligen Erfahrungen und Potenzialen im eigenen Unternehmen statt. Darüber hinaus erhalten Sie die Möglichkeit, an einer Führung und Vorstellung durch das Cluster Smart Logistik und die Demonstrationsfabrik teilzunehmen.

Informationen und eine Anmeldemöglichkeit zu dem Arbeitstreffen entnehmen Sie bitte der Veranstaltungswebsite: service-business.net.