• Deutsch
  • English
  • facebook.fir.de
  • twitter.fir.de
  • xing.fir.de
  • youtube.fir.de
FIR e. V. an der RWTH Aachen

SmartBuilding

Entwicklung eines Vorgehens zur Erschließung des Geschäftsfeldes Smart Building für Bürogebäude für die Hersteller von technischer Gebäudeausrüstung


Ziel des Projektvorhabens war die Erschließung des Geschäftsfeldes 'Datenbasierte Dienstleistungen für Smart Buildings bei Gewerbeimmobilien durch KMU der technischen Gebäudeausrüstung'. Dazu wurde ein Vorgehen entwickelt, welches Unternehmen systematisch unterstützt, den Geschäftsbereich Smart Building auf- und auszubauen. Dazu wurde neben einer Katalogisierung intelligenter Dienstleistungen auch eine Toolbox und ein Handlungsleitfaden zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Transformationsprozesses entwickelt.

Potenziale aus erhobenen Daten nutzbar machen

Der ungebrochene Trend zur Ressourceneffizienz sowie eine sich dynamisch entwickelnde Informations- und Kommunikationstechnologie führen in dem Bereich der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) zu massiven Umwälzungen. Sensoren in der technischen Gebäudeausausrüstung und Verbrauchszähler generieren große Datenmengen, die den Herstellern von TGA zur Verfügung stehen. Die Nutzung dieser Daten im Rahmen von datenbasierten Dienstleistungen bietet für Unternehmen und insbesondere für KMU der Gebäudetechnik-Branche großes Potenzial. Die unter anderem durch Sensoren generierten Daten zum Energieverbrauch und zum Zustand der Gebäudetechnik werden von KMU jedoch nicht genutzt; folglich werden datenbasierte Dienstleistungen von diesen Unternehmen der TGA nicht angeboten. Gründe hierfür sind u. a. fehlendes Know-how, wozu und wie die Daten genutzt werden können, sowie fehlende Ressourcen.

Geschäftsmodelle innovieren, Effizienz steigern

Ziel des Projektvorhabens war die Erschließung des Geschäftsfeldes 'Datenbasierte Dienstleistungen für Smart Buildings bei Gewerbeimmobilien durch KMU der technischen Gebäudeausrüstung'. Hierfür werden drei Teilziele verfolgt:

Teilziel 1: Systematisierung, Analyse und Bewertung des Geschäftsfeldes 'Datenbasierte Dienstleistungen für Smart Buildings'.

Teilziel 2: Identifikation der Schlüsselfaktoren des Transformationsprozesses zum Anbieter datenbasierter Dienstleistungen sowie von Maßnahmen zur Beherrschung der Umsetzungsbarrieren.

Teilziel 3: Entwicklung eines Instruments zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Transformationsprozesses zum Anbieter datenbasierter Dienstleistungen für Smart Buildings.

Drei Ergebnisse machen die digitalen Potenziale nutzbar:

Ergebnis 1: Systematisierung des Geschäftsfeldes 'Datenbasierte Dienstleistungen für Smart Buildings' für die Hersteller von TGA; Katalog datenbasierter Dienstleistungen sowie die Ermittlung der Anforderungen an Unternehmen der TGA-Branche.

Ergebnis 2: Schlüsselfaktoren des Transformationsprozesses zum Anbieter datenbasierter Dienstleistungen inkl. Maßnahmenkatalog zur Beherrschung von Umsetzungsbarrieren.

Ergebnis 3: Toolbox und Handlungsleitfaden zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Transformationsprozesses zum Anbieter datenbasierter Dienstleistungen für Smart Buildings.

Projektpartner

Dieses Projekt wird/wurde bearbeitet innnerhalb der folgenden Branchen:

  • Bauwesen
  • IT, Software und Internet
  • Mess- und Automatisierungstechnik
  • Planungs- und Ingenieurbüros
  • Verbände

Einordnung des Projekts in die Themenlandschaft des FIR

  • Themenfeld: Business-Transformation
  • JRF-Leitthema: Städte & Infrastruktur

Ihr Ansprechpartner

Dr. Gudergan, Gerhard

Weiterer Ansprechpartner

Feige, Boris Alexander

Laufzeit

01.10.2015 - 30.09.2017

Förderkennzeichen

18858 N

Projektträger

Logo des Projekttraegers Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF)

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF)

Förderhinweis

Das IGF-Vorhaben 18858 N der Forschungsvereinigung FIR e. V. an der RWTH Aachen, Campus-Boulevard 55, 52074 Aachen, wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Weiterführender Link

UdZ-Artikel: Hersteller von TGA erschließen sich ein neues Geschäftsfeld

(c) 2009-2017 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.fir.rwth-aachen.de