• Deutsch
  • English
  • facebook.fir.de
  • twitter.fir.de
  • xing.fir.de
  • youtube.fir.de
  • linkedin.fir.de
FIR e. V. an der RWTH Aachen

ProSense

Hochauflösende Produktionssteuerung auf Basis kybernetischer Unterstützungssysteme und intelligenter Sensorik


Ziel dieses Forschungsvorhabens war es, eine hochauflösende, adaptive Produktionssteuerung auf Basis kybernetischer Unterstützungssysteme und intelligenter Sensorik zu entwickeln. Dabei waren die Steuerungssysteme so zu gestalten, dass diese mittels hochauflösender Daten und deren intelligenter Visualisierung den Menschen als Entscheider optimal bei der Steuerung der Produktion unterstützen, um damit die Effizienz der Produktion nachhaltig zu steigern.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „ProSense“ war neben den beiden Verbundprojekten KapaflexCy und CyProS eines von drei geförderten BMBF-Projekten im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ sowie der Fördermaßnahme „Intelligente Vernetzung in der Produktion – Ein Beitrag zum Zukunftsprojekt Industrie 4.0“. Es setzte sich zum Ziel, die Initiative „Hightech-Strategie 2020 für Deutschland“ der Bundesregierung mithilfe der Entwicklung einer Regelungs- bzw. Steuerungssystematik für komplexe Produktionsnetzwerke auf Basis eines kybernetischen Regelkreisverhaltens sowie einer adaptiven Gestaltung von Logistiknetzwerken zu unterstützen.

Derzeit stehen produzierende Unternehmen vor der Herausforderung, ihre immer individueller werdenden Prozessketten trotz steigender Marktdynamik zu beherrschen. Die richtige Steuerung der Produktionsprozesse ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Heutige Software-Lösungen sind den Anforderungen nach schnellen Anpassungen der Produktion nicht gewachsen. Folglich werden Produktionsprozesse auf der Softwareseite nicht adäquat abgebildet. Neben der fehlenden Flexibilität auf der Softwareseite mangelt es zudem an Transparenz hinsichtlich Prozessen und der jeweiligen Steuerungslogik. Ziel dieses Forschungsvorhabens war es, eine hochauflösende, adaptive Produktionssteuerung auf Basis kybernetischer Unterstützungssysteme und intelligenter Sensorik zu entwickeln.

Dabei waren die Steuerungssysteme so zu gestalten, dass diese mittels hochauflösender Daten und deren intelligenter Visualisierung den Menschen als Entscheider optimal bei der Steuerung der Produktion unterstützen, um damit die Effizienz der Produktion nachhaltig zu steigern. Die im Rahmen von ProSense erarbeiteten Ergebnisse sollen die Wettbewerbssituation deutscher Industrieunternehmen stärken. Die Lösungen tragen zu Einsparpotenzialen hinsichtlich Prozess-, Steuerungs- und Betriebsaufwendungen sowie zu einer höheren Transparenz der Produktionsabläufe bei. Feinsteuerungssysteme werden um eine intelligente Entscheidungs- und Visualisierungsebene ergänzt. Autonom kommunizierende Sensorsysteme verbessen die Datenqualität in den Systemen und deren Anbindung an übergeordnete IT-Systeme soll zudem standardisiert werden.

Projektpartner

Dieses Projekt wird/wurde bearbeitet innnerhalb der folgenden Branchen:

  • Fahrzeugbau, Sonderfahrzeugbau und Fahrzeugbauzulieferer
  • IT, Software und Internet
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Mess- und Automatisierungstechnik
  • Verbände
  • Wissenschaft und Forschung

Ihr Ansprechpartner

Reschke, Jan

Laufzeit

15.09.2012 - 14.12.2015

Projekthomepage

prosense.info

Förderkennzeichen

02PJ2495

Zuwendungsgeber

Logo des Zuwendungsgebers Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektträger

Logo des Projekttraegers Projektträger Karlsruhe - PTKA

Projektträger Karlsruhe - PTKA

Förderhinweis

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Betreut vom Projektträger Karlsruhe (PTKA)

(c) 2009-2018 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.fir.rwth-aachen.de