eCloud

Energiemanagement in der Cloud zur Steigerung der Energieeffizienz produzierender Unternehmen


Ziel von eCloud ist es, KMU zu befähigen, ohne vertieftes Energiewissen und bei geringer Ablenkung vom Tagesgeschäft ein flexibles Energiemanagement zu implementieren, welches für momentane und zukünftige Herausforderungen im Bereich der Energieverwendung gewappnet ist.

Als Gesamtergebnis des Forschungsvorhabens wird ein validierter Prototyp für ein plug- & play-fähiges (d. h. ohne Implementierungsaufwand zu betreibendes) Energiemanagement angestrebt, der in KMU sukzessive auf Basis einer Cloudplattform aufgebaut werden kann.

Durch die stufenweise und modulare Implementierung soll das Energiemanagement jeweils die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen erfüllen und einen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten, indem mit ihm bis zu 30 Prozent der Energiekosten bzw. Treibhausgasemissionen reduziert werden sollen. Insgesamt sind mit den Stufen Monitoring, Lastmanagement und Netznutzung drei Ausbauvarianten vorgesehen, welche aus verschiedenen, bedarfsgerecht abrufbaren Software-as-a-Service-Bausteinen aus der Cloud bestehen.

Somit würde der Anwender nur einen minimalen Hardwareeingriff in seine Produktion benötigen und könnte sich die komplexe IT-Infrastruktur sparen. Dabei soll es möglich sein, den Funktionsumfang flexibel zu halten, bei Bedarf zu erweitern oder zu reduzieren.

Das Konzept wird in einer Demonstrationsumgebung sowie in den zwei Anwendungsunternehmen umgesetzt werden.