IT-Komplexitätsmanagement

Strategische Ausrichtung der Unternehmens-IT


Die Gestaltung eines digitalen, agilen und lernfähigen Unternehmens bedarf eines optimalen Business-IT-Alignments sowie der strategischen Ausrichtung der Unternehmens-IT.

Ein optimales Business-IT-Alignment kann nur erreicht werden, wenn sich die Unternehmens-IT strategisch an den Unternehmenszielen ausrichtet und bezüglich ihrer Gestaltung einen angemessenen Komplexitätsgrad anstrebt. Des Weiteren ist die Unternehmens-IT zunehmend gefordert, IT-getriebene Digitalisierungsstrategien mitzuentwickeln und umzusetzen.

Forschungsschwerpunkte im IT-Komplexitätsmanagement

Dazu entwickelt die Fachgruppe IT-Komplexitätsmanagement Konzepte, Methoden und Modelle, welche die Unternehmens-IT befähigen, sich strategisch ausrichten, um die Digitalisierung des Unternehmens sowohl betriebsintern zu ermöglichen, als auch digitale Nutzenpotenziale in Richtung der Kunden und Partner entlang der Wertschöpfungskette darzustellen. Dies beinhaltet Methoden, durch die zeitgleich die IT-Komplexität der Unternehmens-IT überwacht, bewertet und gesteuert werden kann. Weiterhin wird erforscht, welche Fähigkeiten die Unternehmens-IT im Rahmen eines Strategieprozesses benötigt und wie sie sich strategisch aufstellen kann, um diese Fähigkeiten zu erreichen.

Die Fachgruppe IT-Komplexitätsmanagement verfolgt das Ziel, Unternehmen bei der strategischen Ausrichtung der Unternehmens-IT zu unterstützen, um mit einem geeigneten Maß an IT-Komplexität die digitale Transformation zu realisieren.

Forschungsfrage

Wie muss die Unternehmens-IT ausgerichtet und gestaltet werden, sodass mit einem angemessenen Komplexitätsgrad ein nachhaltiger Mehrwert für das Unternehmen gewährleistet werden kann?