5G4Me

Evaluation des Potenzials KMU-relevanter 5G-Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle


Ziel des Forschungsprojekts ‚5G4Me’ ist die Schaffung einer Entscheidungshilfe auf Basis derer KMU prüfen können, ob und in welcher Form sie 5G in ihre Geschäftsmodelle integrieren können.

Ausgangssituation

5G, die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie, verspricht ein wichtiger Wegbereiter für die Industrie der Zukunft zu werden. Innovative industrielle Dienstleistungen und Anwendungen sowie neue Betriebs- und Produktionsmodelle werden entstehen. Während Großunternehmen 5G im Rahmen von Pilotprojekten austesten und teilweise in Serie nutzen, müssen KMU noch einige Herausforderungen zur 5G-Einführung bewältigen.

Lösungsweg

Das Forschungsprojekt ‚5G4Me’ fokussiert seine Aktivitäten in vier Arbeitspaketen, in denen die Schwerpunktsetzungen gemeinsam mit dem projektbegleitendem Ausschuss weiterentwickelt werden:

  1. Typologisierung von 5G-Anwendungsfällen für KMU (interne Potenziale)
  2. Auswirkungen von 5G auf Geschäftsmodelle und das Wettbewerbsumfeld von KMU (externe Potenziale)
  3. Wirtschaftliche Aspekte und technische Potenziale von 5G
  4. Aufbau eines 5G-Evaluationstools

Erwartetes Ergebnis

Die Projektergebnisse werden final in einem öffentlich zugänglichen Webtool übersichtlich aufgearbeitet, sodass KMU schnell und einfach relevante 5G-Anwendungsfälle identifizieren und deren Potenzial bewerten können. Damit werden KMU befähigt, das individuelle Gesamtpotenzial der neuen Mobilfunktechnologie eigenständig abzuschätzen.

Nutzen für die Zielgruppe

Durch die erzielten Projektergebnisse wird erwartet, dass KMU die Entscheidungsfindung erleichtert wird und diese die Wertschöpfungspotenziale von 5G schneller und zielgerichteter realisieren können.