Buchreihe "FIR-Edition"

Fachinformationen veröffentlichen


Unsere FIR-Edition beinhaltet umfassende Informationen über den Status quo und künftige Entwicklungen in den Forschungsbereichen. Die Buchreihe besteht aus der FIR-Edition Studien, FIR-Edition Forschung und FIR-Edition Praxis.
Sie finden alles unsere erschienenen FIR-Editionen auf folgender Internetseite: www.fir-edition.de.

Neuerscheinung:

 

FIR-Edition Studien: IoT-Plattformen für das Internet of Production

Mit dem Internet of Production kann gemäß den spezifischen Bedürfnissen und komplexen Anforderungen von produzierenden Unternehmen eine systemübergreifende Informationsverfügbarkeit erreicht und somit systemweit Prozesse beschleunigt werden.

Zur Implementierung der Idee des Internet of Production bedarf es einer Software-Plattform, welche den hohen Anforderungen an die Verlässlichkeit von bereitgestellten Daten, umfassender Datenintegration und analytischen Features gerecht wird. Unternehmen werden dabei vor die Herausforderung gestellt, aus der stetig wachsenden Anzahl an IoT-Plattformen eine auszuwählen, die den individuellen Anforderungen des Unternehmens gerecht wird.

Die vorliegende Plattformstudie bietet deshalb eine Übersicht über die wichtigsten IoT-Plattformen, welche für eine Implementierung der Ansätze des Internet of Production infrage kommen. Sie soll eine Entscheidungsgrundlage für produzierende Unternehmen bilden, anhand derer eine individuelle und qualifizierte Auswahl einer Softwareplattform getroffen werden kann. Für die Studie wurde daher eine Befragung bei IoT-Plattformanbietern durchgeführt. Die Auswertung der Befragung zeigt unterschiedliche Schwerpunkte der Funktionen von IoT-Plattformen.

ISBN 978-3-943024-37-1

>>Details und Bestellung<<

FIR-Edition Forschung: FlAixEnergy

Im Forschungsprojekt "FlAixEnergy – Innovative Energieflexibilitätsplattform zur Synchronisation und Vermarktung des regionalen Stromverbrauchs industrieller Anwender mit dezentraler Energieerzeugung in der Modellregion Aachen" hat ein Projektkonsortium, bestehend aus sechs Partnern aus Industrie und Forschung, Ansätze für eine Energieversorgungsstruktur der Zukunft entwickelt und prototypisch in einem Demonstrator zur Anwendung gebracht.

Im Kontext des voranschreitenden Klimawandels und der damit verbundenen Energiewende befindet sich die Energiewirtschaft in einem massiven Umbruch. Der Ausbau von erneuerbaren Energien und die Abkehr von konventionellen Energieträgern bringen eine Vielzahl von neuen Herausforderungen mit sich. Dabei sollen, neben der Sensibilisierung für den Begriff der Nachhaltigkeit, vor allem innovative Konzepte für eine Energieversorgungsstruktur der Zukunft entwickelt werden. Das Projekt wurde im Zuge eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Während der dreijährigen Projektlaufzeit von August 2015 bis Oktober 2018 wurde das Projekt vom Projektträger Jülich (PTJ) betreut.
 

Reihenband 24, ISBN 978-3-943024-36-4

>>Details und Bestellung<<